Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 602.641 Besuche

Sohlander Feuerwehr-Urgestein Klaus Collasch geht in die “Feuerwehrrente”


Bereits am 10.11.2022 hatte die aktive Einheit der Feuerwehr Sohland a.d. Spree die große Ehre, das Sohlander Feuerwehr-Urgestein Klaus Collasch nach mehr als 50 Jahren aktiver Mitgliedschaft in die wohlverdiente “Feuerwehrrente” zu verabschieden. Klaus war über mehrere Jahrzehnte u.a. als Führungskraft der Feuerwehr Sohland tätig, war Kreisausbilder für Maschinisten, Ausbilder in den eigenen Reihen, Organisator von vielen Feuerwehrfesten (Jubiläen, Tag der offenen Tür und Weihnachtsmarkt), Schirrmeister und Gerätewart Technik u.v.m.! Er betreute die Technik und half so manchem Einsatzfahrzeug bei kleineren und größeren Wehwehchen wieder auf die Beine und schonte mit seiner verantwortungsvollen Arbeit auch den Gemeindehaushalt in nicht unerheblicher Höhe.

Unter seiner Regie wurden mehrere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Sohland a.d. Spree teils aufwändig auf- u. umgebaut bzw. aufgehübscht. Er hat erheblichen Anteil am Bestehen des heutigen Fuhrparkes der Sohlander Brandschützer mit insgesamt 6 Einsatzfahrzeugen. Für all Dein Wirken in den vergangenen Jahren bei der Feuerwehr Sohland können wir nur DANKE sagen, lieber Klaus!

Aber nur mit warmen Worten wollten die Kameradinnen und Kameraden Klaus natürlich nicht einfach so in die Alters- u. Ehrenabteilung versetzen. Der letzte Dienst sollte für Klaus noch einmal ein ganz Besonderer mit umfangreichen Herausforderungen werden. Dazu hatten sich die aktiven Jungs und Mädels so einige Szenarien einfallen lassen. Ein fiktiver Brand des Sohlander Bauhofes diente als Regiegrundlage. Klaus musste sich bei diesem “letzten Einsatz” fahrzeug- u. bekleidungstechnisch durch die verschiedenen Epochen seiner aktiven Zeit kämpfen. Dabei kamen neben der aktuellen Einsatztechnik u.a. auch das LF 16 auf W50-Fahrgestell, der gute alte LO (aktuell immer noch im Dienst!) sowie die alten Uniformen zum Einsatz.

Der Spaß stand bei diesem “letzten Einsatz” natürlich für alle Beteiligten im Mittelpunkt! Unter fachmännischer Beobachtung von seiner Ehefrau Petra und mit Unterstützung der aktiven Kameradinnen und Kameraden der Sohlander Ortswehr meisterte Klaus die ihm gestellten Aufgaben bestens! Super gemacht…wie auch in den vergangenen Jahrzehnten!

Im Anschluß ging es durch ein Spalier aus Einsatzfahrzeugen und Einsatzkräften entlang auf ausgerollten Feuerwehrschläuchen in das Sohlander Gerätehaus, wo Klaus offiziell vom Ortswehrleiter Mathias Grunert aus dem aktiven Dienst entlassen wurde. Das Erinnerungsgeschenk der Kameradinnen und Kameraden, ein extra angefertigtes Lkw-Lenkrad aus Holz, wird im Zuhause von Klaus und Petra sicherlich ein schönes Plätzchen erhalten! In gemütlicher Runde ließ man den Abend dann bei leckerem Abendbrot und dem einen oder anderen Kaltgetränk ausklingen.

Die Feuerwehr Sohland a.d. Spree sagt an dieser Stelle noch einmal DANKE lieber Klaus, für alles, was Du in den vergangenen Jahrzehnten für die Sohlander Brandschützer getan hast! Wir wünschen Dir von ganzem Herzen, dass Du Deinen Ruhestand noch viele Jahre bei hoffentlich weiterhin bester Gesundheit genießen kannst! Wir freuen uns, wenn Du uns noch lange als Berater, Unterstützer, Freund, Kamerad und Bierwegtrinker 😉 erhalten bleibst!

Herzlichst Deine Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Sohland a.d. Spree!

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

.

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>