Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 382.874 Besuche

Einsatz-Nr. 05/22: B1 Kleinbrand – brennt verlassene Feuerstelle im Wald – Wehrsdorf

Am Samstag, dem 15.01.2022 erfolgte gegen 16:02 Uhr die nächste Alarmierung der Feuerwehr Sohland über die Funkmeldeempfänger. Gemeldet wurde in diesem Fall der Brand einer verlassenen Feuerstelle in einem Waldgebiet zwischen Wehrsdorf und Sohland. Zeitgleich alarmierte die Leitstelle Ostsachsen auch die Feuerwehr Wehrsdorf. Die Kameradinnen und Kameraden der Sohlander Feuerwehr rückten zu diesem Einsatz mit dem TLF 16/25, dem HLF 20/16, dem KLF sowie dem SW 800 aus und erreichten die Einsatzstelle kurz nach der Feuerwehr Wehrsdorf.

Die Lageerkundung der beiden ersteintreffenden Gruppenführer der Feuerwehren Wehrsdorf und Sohland bestätigte die Meldung. In einem Waldgebiet in der Nähe des Wehrsdorfer Sportplatzes hatte sich auf einer Fläche von ca. 3x3m ein Forstfeuer erneut entzündet, welches vorher augenscheinlich nicht vollständig abgelöscht wurde.

Mittels Schnellangriffsvorrichtung des Sohlander TLF und der entsprechenden Manpower wurde das Feuer binnen weniger Minuten vollständig gelöscht und die Gefahr einer Ausbreitung in den Waldbestand gebannt. Hier zum wiederholten Mal der Hinweis an alle Waldbesitzer! Die zweifelsohne notwendigen forstlichen Verbrennungen sind vor dem Verlassen der Feuerstelle zwingend vollständig abzulöschen!

Die Feuerwehr Sohland a.d. Spree kam in diesem Fall mit 22 Kameradinnen und Kameraden zum Einsatz. Gegen 17:30 Uhr war die vollständige Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatz-Nr. 04/22: Verkehrsunfall B98 – 2 x Pkw – 1 x Qualm aus Pkw

Der 4. Einsatz im Jahr 2022 – der 3. Verkehrsunfall. Gegen 16:41 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr am Freitag, dem 14.01.2022 über die Funkmeldeempfänger zu diesem Einsatz alarmiert. Das Alarmstichwort lautete “H1 – Verkehrsunfall – Zittauer Straße – 2 x Pkw – 1 x Qualm aus Pkw – keine Personen eingeklemmt”. Die Sohlander Brandschützer rückten in diesem Fall mit dem HLF 20/16, dem TLF 16/245 sowie dem ELW 1 und dem KLF zu der gemeldeten Einsatzstelle aus und erreichten diese ca. 6 Minuten nach der Alarmierung.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. 2 Pkw waren aus bislang ungeklärter Ursache nahezu frontal zusammengestoßen. Alle Personen hatten bereits Ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen, Rettungsdienst und Polizei waren noch nicht vor Ort. Die gemeldete Rauchentwicklung aus einem Pkw war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr feststellbar. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland sicherten die Unfallstelle unter Vollsperrung ab, betreuten die 1 verletzte Person und leuchteten die Unfallstelle aus. Weiterhin wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt.

Im Anschluß wurde die verletzte Person zur weiteren Behandlung an den kurz nach der Feuerwehr eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Da augenscheinlich durch den Zusammenstoß keinerlei Betriebsflüssigkeiten austraten, mussten die Kameradinnen und Kameraden diesbezüglich nicht tätig werden. In Absprache mit der zwischenzeitlich eingetroffenen Polizei wurde die Einsatzstelle an diese übergeben und für die Feuerwehr Sohland ging es wieder zurück in die Wache.

24 Kameradinnen und Kameraden folgten dieser Alarmierung ins Gerätehaus, wovon 21 unmittelbar zum Einsatz kamen. Neben der Feuerwehr Sohland kam der Rettungsdienst, die Polizei sowie im weiteren Verlauf entsprechende Abschleppunternehmen zum Einsatz. Gegen 17:45 Uhr war die volle Einsatzbereitschaft bei der Sohlander Feuerwehr wiederhergestellt.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  “Lausitznews.de” (mit freundlicher Genehmigung) + FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatz-Nr. 03/22: H1 – Verkehrsunfall Pkw – Absicherung der Unfallstelle

Die 3. Alarmierung im Jahr 2022 erfolgte für die Sohlander Feuerwehr am Dienstag, dem 11.01.2022 gegen 13:22 Uhr über die Funkmeldeempfänger. In diesem Fall wurden die Kameradinnen und Kameraden zu einem Verkehrsunfall auf die Bautzener Straße alarmiert. Die Sohlander Brandschützer rückten mit dem HLF 20/16 und dem TLF 16/25 sowie zur verkehrstechnischen Absicherung zusätzlich mit dem ELW 1 und dem KLF aus. Ca. 7 Minuten nach der Alarmierung erreichten die Einsatzkräfte die Unfallstelle.

Vor Ort wurde ein verunfallter Pkw vorgefunden, welcher auf unliebsame Art und Weise Bekanntschaft mit einer Verkehrsinsel gemacht hatte. Rettungsdienst und Polizei waren bereits vor Ort. Sowohl der Pkw als auch die Beschilderung auf der Verkehrsinsel wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Eine Person wurde vom Rettungsdienst behandelt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland sicherten die Einsatzstelle ab. Weiterhin wurde bei dem Unfallfahrzeug die Batterie abgeklemmt. Da sowohl der Rettungsdienst als auch die Polizei bereits ihrer Arbeit an der Unfallstelle nachgingen, war eine weitere Anwesenheit der Feuerwehr in diesem Fall nicht mehr notwendig. In Absprache mit der Polizei konnten die Sohlander Einsatzfahrzeuge somit bereits nach ca. 15 Minuten wieder die heimatliche Wache ansteuern.

Gegen 14:15 Uhr war die Einsatzbereitschaft bei der Feuerwehr Sohland, welche bei diesem Verkehrsunfall mit 16 Kameraden zum Einsatz kam, vollumfänglich wiederhergestellt. Zur Unfallursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatz-Nr. 02/22: H1 – Schwerer Verkehrsunfall – B98#Förstereistraße – 3 verletzte Personen

Am Freitag, dem 07.01.2022 erfolgte gegen 05:43 Uhr eine Alarmierung der Feuerwehr Sohland a.d. Spree über die Funkmeldeempfänger. In diesem Fall ging es für die Sohlander Einsatzkräfte zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 98 im Kreuzungsbereich Förstereistraße/Trebestraße. Die Sohlander Kameradinnen und Kameraden rückten mit dem HLF 20/16, dem TLF 16/25 sowie dem ELW 1 zu der gemeldeten Einsatzstelle aus und erreichten diese ca. 9 Minuten nach der Alarmierung.

weiterlesen Einsatz-Nr. 02/22: H1 – Schwerer Verkehrsunfall – B98#Förstereistraße – 3 verletzte Personen

Einsatz-Nr. 01/22: H1 – Wasser läuft aus Fenster / aktuell unbewohntes Wohnhaus

Zum ersten Einsatz im Jahr 2022 wurde die Feuerwehr Sohland a.d. Spree am Sonntag, dem 02.01.2022 kurz nach 12:00 Uhr gerufen. Durch einen leitenden Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Sohland wurde der Sohlander Ortswehrleiter darüber informiert, dass bei einem derzeit unbewohnten Haus in der Sohlander Hauptstraße Wasser aus einem Fenster läuft. Da der Eigentümer des Gebäudes nicht erreichbar bzw. nicht kurzfristig verfügbar war, wurde dies somit zu einem Fall für die Feuerwehr. Aufgrund der zu erwartenden Geringfügigkeit dieses Einsatzes erfolgte vorerst nur eine telefonische Alarmierung einiger Kameraden. weiterlesen Einsatz-Nr. 01/22: H1 – Wasser läuft aus Fenster / aktuell unbewohntes Wohnhaus

Jahresabschlußdienst 2021 der Jugendfeuerwehr Sohland a.d. Spree

Kürzlich fand der Jahresabschlußdienst 2021 der Sohlander Jugendfeuerwehr im Gerätehaus in Sohland statt. 10 der insgesamt 12 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Sohland a.d. Spree waren an diesem Tag mit dabei und erlebten kurzweilige Stunden mit so mancher Überraschung. Dabei fanden die verantwortlichen Ausbilder und Betreuer eine ansprechende Mischung aus Spiel, Spaß und Ausbildung. Am Anfang wurde gemeinsam im Schulungsraum ein Film angeschaut. weiterlesen Jahresabschlußdienst 2021 der Jugendfeuerwehr Sohland a.d. Spree

Einsatz-Nr. 46/21: H1 – Ausleuchtung Landeplatz f. Rettungshubschrauber – dringlich!

Am 1. Weihnachtsfeiertag 2021 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 19:36 Uhr über die Funkmeldeempfänger zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Mit dem Stichwort “Ausleuchtung Hubschrauberlandeplatz – dringlich!” wurden die Kameradinnen und Kameraden in den Bereich der Sohlander Hauptstraße gerufen. Die Sohlander Brandschützer rückten umgehend mit dem HLF 20/16, dem KLF, dem TLF 16 /25 sowie dem ELW 1 zu der gemeldeten Einsatzstelle aus und erreichten diese wenige Minuten nach der Alarmierung. Aufgrund eines akuten medizinischen Notfalls galt es, für den sich im Anflug befindlichen Rettungshubschrauber Christoph 62 einen geeigneten Landeplatz zu erkunden, abzusperren und entsprechend auszuleuchten. weiterlesen Einsatz-Nr. 46/21: H1 – Ausleuchtung Landeplatz f. Rettungshubschrauber – dringlich!

Einsatz-Nr. 45/21: H1 – Gefahrenabwehr – Ölspur/Hydrauliköl – B98/Sohland

Am Montag, dem 06.12.2021 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 11:18 Uhr über die Funkmeldeempfänger zu einer technischen Hilfeleistung im Bereich der B98 in Sohland alarmiert. Das Alarmstichwort lautete in diesem Fall “H1 – zur Gefahrenabwehr – Ölspur/Hydrauliköl ca. 1m breit”. Die Sohlander Einsatzkräfte rückten in diesem Fall mit dem HLF 20/16, dem TLF 16/25 sowie dem ELW 1 und 14 Einsatzkräften aus. weiterlesen Einsatz-Nr. 45/21: H1 – Gefahrenabwehr – Ölspur/Hydrauliköl – B98/Sohland

Einsatz-Nr. 44/21: H1 – Tragehilfe f. Rettungsdienst / Covid 19-Verdacht

Am Mittwoch, dem 24.11.2021 erfolgte gegen 23.06 Uhr die nächste Alarmierung für die Sohlander Feuerwehr über die Funkmeldeempfänger. Auch in diesem Fall wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Die Sohlander Brandschützer rückten zu diesem Einsatz mit dem HLF 20/16 sowie dem ELW 1 und 11 Kameradinnen und Kameraden aus. weiterlesen Einsatz-Nr. 44/21: H1 – Tragehilfe f. Rettungsdienst / Covid 19-Verdacht

Einsatz-Nr. 43/21: H1 – Tragehilfe für Rettungsdienst / Covid 19 – Patient

Am Donnerstag, dem 18.11.2021 wurden die Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr gegen 18:52 Uhr über die Funkmeldeempfänger zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. In diesem Fall wurden die Kameradinnen und Kameraden zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst angefordert. Es galt, eine Covid 19 – Patientin aus einer Wohnung mit beengten Verhältnissen in den Rettungswagen zu transportieren. Die Sohlander Brandschützer rückten zu diesem Einsatz mit dem HLF 20/16 und 7 Kameraden aus. Alle weiteren Kräfte und Mittel verblieben als Reserve in der Wache.

Vor Ort wurden die Kameraden vom Rettungsdienst in die Lage eingewiesen. Ausgerüstet mit entsprechender Schutzkleidung transportierten die Sohlander Einsatzkräfte gemeinsam mit den Mitarbeitern des Rettungsdienstes die Patientin mittels Tragetuch in den bereitstehenden Rettungswagen.

Bereits nach wenigen Minuten war diese Aufgabe erledigt und gegen 19:45 Uhr die komplette Einsatzbereitschaft bei der Sohlander Feuerwehr wiederhergestellt.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree