Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 273.067 Besuche

Einsatz-Nr. 12/20: B2 RD – Brand Wohnhaus/Scheune/Schuppen in Wurbis

Am Montag, dem 30.03.2020 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 10:37 Uhr über die Sirenen und Funkmeldeempfänger zur überörtlichen Unterstützung bei einem Wohnhausbrand im Ortsteil Wurbis in der Nachbarstadt SchirgiswaldeKirschau nachalarmiert. Die örtlichen Feuerwehren wurden bereits gegen 9:57 Uhr zu diesem Brandereignis gerufen. Da es vor Ort Probleme mit der Löschwasserversorgung gab, ließ die örtliche Einsatzleitung im Verlaufe des Einsatzes die meisten Tanklöschfahrzeuge der Region nachalarmieren. Die Feuerwehr Sohland rückte gemäß Anforderung mit dem TLF 16/25 sowie dem Schlauchwagen SW 800 in die Nachbarstadt aus und erreichte die Einsatzstelle ca. 14 Minuten nach der Alarmierung. Zu diesem Zeitpunkt standen eine Scheune, ein Schuppen, ein Holzstapel sowie nahezu der komplette Dachstuhl des Wohnhauses im Vollbrand. Die Bewohnerin sowie ihr Hund konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben, zumindest körperlich, unverletzt. Mehrere Feuerwehren waren zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort und führten an verschiedenen Fronten Löschmaßnahmen durch.

Die Einsatzmittel und Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr wurden dem Abschnitt Wasserversorgung zugeordnet. Die Aufgaben bestanden darin, im Wechsel mit weiteren Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen, eine Wasserentnahmestelle herzurichten sowie diverse Absperrmaßnahmen durchzuführen. Zu diesem Zeitpunkt ging es allerdings nur noch um Schadensbegrenzung. Die Scheune, der Schuppen sowie weite Teile des Wohnhauses waren leider nicht mehr zu retten.

Die Löschmaßnahmen sowie anschließende Teilabrissmaßnahmen zogen sich bis in den Nachmittag hinein hin. Gegen 15:20 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr sowie weitere Feuerwehren der umliegenden Orte aus dem Einsatzgeschehen herausgelöst.

Nach den erforderlichen Aufräumarabeiten war bei der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 16:45 Uhr die komplette Einsatzbereitschaft wiederhergestellt. 23 Kameradinnen und Kameraden der Sohlander Wehr folgten dieser Alarmierung in die Wache, wovon 11 unmittelbar mit den 2 o.g. Fahrzeugen zum Einsatz kamen.

Neben den Sohlander Brandschützern waren im Einsatz: Feuerwehr Schirgiswalde, Feuerwehr Kirschau-Rodewitz, Feuerwehr Crostau, Feuerwehr Callenberg, Feuerwehr Wilthen, Feuerwehr Weigsdorf-Köblitz, Feuerwehr Cunewalde, Feuerwehr Steinigtwolmsdorf, Feuerwehr Neukirch, 2 Kreisbrandmeister, Rettungsdienst mit 1 RTW, die Polizei mit mehreren Streifenwagen und der Brandursachenermittlung  sowie das KIT (Kriseninterventionsteam).

Zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Weitere Berichte zu diesem Einsatz finden Sie unter Lausitznews.de sowie unter Blaulicht-Magazin.net .

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos: FF Sohland a.d. Spree + privat

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>