Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 251.469 Besuche

Einsatz-Nr. 02/20: Schwerer Verkehrsunfall auf der B98 – 4 Pkw – 3 Verletzte

Am Freitag, dem 14.02.2020 wurden die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 17:36 Uhr über die Funkmeldeempfänger zum 2. Einsatz im Jahr 2020 alarmiert. Gemeldet wurde ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 98 in der Nähe des Sohlander Kreisverkehrs mit mehrerer beteiligten Fahrzeugen und mindestens 1 verletzten Person. Die Feuerwehr Sohland rückte in diesem Fall mit 5 Einsatzfahrzeugen (HLF 20/16, TLF 16/25, ELW 1, GW-N und KLF) zu der gemeldeten Einsatzstelle aus. Die ersten beiden Fahrzeuge trafen ca. 7 Minuten nach der Alarmierung an der Unfallstelle ein. Vor Ort fanden die Einsatzkräfte eine recht unübersichtliche Lage vor. Die Unfallstelle zog sich über eine längere Wegstrecke hin und die Bundesstraße war über viele Meter mit Trümmer- und Fahrzeugteilen bedeckt. Nach einer entsprechenden Lageerkundung durch den Einsatzeiter und den ersten Gruppenführer wurden insgesamt 4 beteiligte Fahrzeuge und 3 verletzte Personen festgestellt. Alle Personen konnten ihre Fahrzeuge eigenständig verlassen.

Umgehend wurde die Bundesstraße in dem betroffenen Bereich durch die Feuerwehr voll gesperrt, ein 2. Rettungswagen sowie zusätzliche Polizeikräfte angefordert. Für die Feuerwehr Sohland ergaben sich folgende Aufgabenstellungen: Absicherung der Einsatzstelle unter Vollsperrung, Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Betreuung der Verletzten, großräumiges Ausleuchten der Unfallstelle, Sicherstellung des Brandschutzes, Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen, Abklemmen der Fahrzeugbatterien, Unterstützung der Polizei bei der Unfallaufnahme, Unterstützung der Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge, teilweise Reinigung der verschmutzten Fahrbahn.

Diese Maßnahmen zogen sich insgesamt über 3 Stunden hin. 3 verletzte Personen wurden nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in Kliniken gebracht.  Von den unfallbeteiligten Fahrzeugen waren 3 nicht mehr fahrbereit und wurden durch verschiedene Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert. Zur Unfallursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Neben der Feuerwehr Sohland, welche mit 5 Einsatzfahrzeugen und 23 Kameraden vor Ort war, kam die Polizei mit 3 Einsatzfahrzeugen, der Rettungsdienst mit 2 Rettungswagen sowie 3 Abschleppunternehmen zum Einsatz. Gegen 20:50 Uhr waren alle Maßnahmen an der Einsatzstelle abgeschlossen und die Vollsperrung der Bundesstraße wurde wieder aufgehoben.

Gegen 21:15 Uhr war die komplette Einsatzbereitschaft bei der Feuerwehr Sohland wieder hergestellt.

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos: FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>