Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 232.491 Besuche

Einsatz-Nr. 47/19: H1 – Personensuche, hilflose Person in einem Waldgebiet

Die nächste Alarmierung für die Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr erfolgte bereits am Mittwoch, dem 28.08.2019 gegen 18:51 Uhr über die Funkmeldeempfänger. In diesem Fall wurden die Feuerwehren Wehrsdorf und Sohland zu einer Personensuche in einem größeren Waldgebiet zwischen Sohland und Wehrsdorf angefordert. Dort befand sich eine hilflose Person, welche auch mittels Handy-Ortung nicht lokalisiert werden konnte. Die ersten beiden Fahrzeuge der Sohlander Feuerwehr rückten bereits 4 Minuten nach der Alarmierung in Richtung Einsatzstelle aus. Kurz danach folgten alle anderen Einsatzfahrzeuge der Sohlander Feuerwehr. Vor Ort wurde das Waldgebiet sofort in mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt und gemeinsam mit den Wehrsdorfer Kameraden die Suche nach der vermissten Person aufgenommen. Mit den kleineren Einsatzfahrzeugen (GW-N, KLF) wurden die angrenzenden Waldwege abgefahren und im ELW eine Einsatzleitung eingerichtet.

Bereits gegen 19:15 Uhr wurde die Person durch einen der Suchtrupps im nicht ansprechbaren Zustand in einem Dickicht aufgefunden. Die Einsatzkräfte, darunter auch ein professioneller Mitarbeiter des Rettungsdienstes, versorgten den Patienten, welcher kurz darauf das Bewusstsein wiedererlangte. Mittels Tragetuch und dem geländegängigen GW-N der Sohlander Feuerwehr wurde die Person dann zum zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungswagen transportiert und zur weiteren Behandlung an die Rettungsdienstmitarbeiter und den Notarzt übergeben.

Für die Einsatzkräfte der Wehrsdorfer und Sohlander Feuerwehren konnte der Einsatz somit nach ca. 35 Minuten erfolgreich beendet werden. Neben der Feuerwehr Sohland a.d. Spree, welche mit 6 Fahrzeugen ( HLF 20/16, TLF 16/25, ELW 1, KLF, SW, GW-N ) sowie 25 Kameradinnen und Kameraden vor Ort war, kam die Feuerwehr Wehrsdorf mit 2 Fahrzeugen und 10 Kameraden, der Gemeindewehrleiter, die Polizei, 1 Rettungswagen sowie 1 Notarzt zum Einsatz. Die Zusammenarbeit aller involvierten Einsatzkräfte funktionierte vollkommen reibungslos und führte schlussendlich bereits nach relativ kurzer Zeit zur erfolgreichen Rettung der Person! Dafür ein herzliches Dankeschön!

Gegen 20:00 Uhr war die vollständige Einsatzbereitschaft bei der Feuerwehr Sohland wieder hergestellt.

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>