Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 413.688 Besuche

Einsatz-Nr. 32/22: H1 – Person in Notlage – großräumige Personensuche im Gemeindegebiet Sohland

Zum 2. Einsatz an diesem Freitag, dem 25.03.2022 wurde die komplette Gemeindefeuerwehr Sohland (Wehrsdorf, Taubenheim, Sohland) gegen 21:54 Uhr über die Funkmeldeempfänger alarmiert. “H1 – Person in Notlage – Personensuche” lautete das Alarmstichwort. Ein etwa 12-jähriger Junge wurde seit dem Nachmittag gegen 16:30 Uhr vermisst. Nachdem eine Absuche durch die Familie nicht zum gewünschten Erfolg führte, wurde kurz vor 22:00 Uhr die Polizei und die Feuerwehr zum Einsatz gebracht.

Da aufgrund der aktuellen Wettersituation (Nachtfrost) von einer akuten Gefahr für Leib und Leben ausgegangen werden musste, war höchste Eile geboten. Im Gerätehaus Sohland wurde dazu gemeinsam mit der Polizei eine Einsatzleitung eingerichtet, die Führungskräfte entsprechend unterwiesen, das Gebiet in verschiedene Suchgebiete aufgeteilt und die Suchtrupps der Feuerwehren zum Einsatz gebracht. Zeitgleich wurde seitens der Polizei auch ein entsprechend ausgebildeter Spürhund eingesetzt.

Trotz höchster Anstrengungen aller Einsatzkräfte und einer umfangreichen Suche über mehrere Quadratkilometer konnte der Junge nicht aufgefunden werden. Daher wurde jetzt auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera angefordert und zum Einsatz gebracht. Zeitgleich gingen die Suchmaßnahmen der Kameradinnen und Kameraden, ebenfalls mit Wärmebildkameras, am Boden weiter. Zwischenzeitlich wurde auch ein Hubschrauberlandeplatz im Bereich eines Sohlander Supermarktes eingerichtet und ausgeleuchtet.

Trotz der umfangreichen Bemühungen aller Einsatzkräfte konnte der Junge leider nicht gefunden werden. Kurz nach 3:00 Uhr in der Nacht wurde die Suche daher vorerst abgebrochen. Ein ganz großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die ca. 55 Einsatzkräfte der Feuerwehren Wehrsdorf, Taubenheim und Sohland sowie an alle eingesetzten Polizeikräfte (mehrere Streifenwagenbesatzungen, Hundeführer, Polizeihubschrauber)! Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch Herrn Nestler vom EDEKA Nestler Sohland, welcher gegen Mitternacht nach einem kurzen Anruf ohne zu zögern, sofort ausreichend Getränke und Verpflegung für die Einsatzkräfte zur Verfügung stellte! DANKESCHÖN!

Gegen 4:30 Uhr war die Einsatzbereitschaft bei der Ortfeuerwehr Sohland, welche in diesem Fall mit 30 Kameradinnen und Kameraden sowie 5 Fahrzeugen zum Einsatz kam, wiederhergestellt.

Nachtrag: Der Junge wurde am Morgen des 26.03.2022 glücklicherweise im Gemeindegebiet aufgefunden und zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht! Nochmal gut gegangen!

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>