Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 297.639 Besuche

Einsatz-Nr. 35/20: B2 RD – Wohnhausbrand in Wehrsdorf, Waldbadstraße

Am Dienstag, dem 22.09.2020 wurde die Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 19:38 Uhr über die Funkmeldeempfänger und Sirenen zu einem Wohnhausbrand auf der Waldbadstraße in Wehrsdorf alarmiert. Zeitgleich alarmierte die Rettungsleitstelle Ostsachsen die Feuerwehren Wehrsdorf und Taubenheim, den Rettungsdienst sowie den diensthabenden Kreisbrandmeister. Im weiteren Einsatzverlauf wurde noch die Feuerwehr Wilthen mit dem Hubrettungsfahrzeug TMB 32 nachalarmiert. Die Feuerwehr Sohland rückte binnen weniger Minuten mit dem HLF 20/16, dem TLF 16/25, dem SW 800, dem ELW 1 sowie dem GW-N zu der gemeldeten Einsatzstelle und erreichte diese ca. 8 Minuten nach der Alarmierung. Bereits auf der Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung sowie Feuerschein weithin sichtbar!

Die Lageerkundung vor Ort bestätigte jedoch glücklicherweise den gemeldeten Wohnhausbrand nicht. Vielmehr brannte in unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus ein Schuppen, ein Holzstapel sowie mehrere Nadelgehölze. Gemeinsam mit den Wehrsdorfer Einsatzkräften wurde mittels Riegelstellung das Wohnhaus vor den Flammen geschützt und gleichzeitig mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz die unmittelbare Brandbekämpfung aufgenommen. Dies führte auch schnell zum Löscherfolg und die Flammen konnten binnen weniger Minuten niedergeschlagen werden. Ebenfalls gelang es den Kameradinnen und Kameraden ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern.

Im Anschluss wurden entsprechende Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Einsatzstelle mittels Wärmebildkamera umfassend kontrolliert. Personen wurden bei diesem Brandereignis glücklicherweise nicht verletzt. Die Kameraden der nachalarmierten Feuerwehr Wilthen mussten auch nicht mehr in das Geschehen eingreifen.

Gegen 20:25 Uhr meldete der Einsatzleiter der Feuerwehr Wehrsdorf “Feuer aus”. Im Anschluss an die Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer sowie die Polizei übergeben und die Feuerwehren konnten nach und nach wieder die heimatlichen Wachen anfahren. Gegen 22:00 Uhr war bei der Feuerwehr Sohland a.d. Spree die komplette Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

Die Sohlander Brandschützer kamen in diesem Fall mit 5 Fahrzeugen und 27 Kameradinnen und Kameraden zum Einsatz. Zur Brandursache und Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>