Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 627.181 Besuche

Einsatz-Nr. 50/23: B2 RD, Brand 2 mittel – brennt ein Auto, nah am Wohnhaus – Wehrsdorf, Schmiedeweg

Gegen 02:03 Uhr wurde am Sonntag, dem 02.07.2023 die Nachtruhe für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Sohland a.d. Spree (vorerst) durch eine Alarmierung über die Sirenen und Meldeempfänger beendet. “B2 RD, Brand 2 mittel – brennt ein Auto, nah am Wohnhaus – Wehrsdorf, Schmiedeweg” lautete das Alarmstichwort. Gemäß AAO alarmierte die Leiststelle Ostsachsen zeitgleich die Feuerwehren Wehrsdorf, Taubenheim und Wilthen, den Rettungsdienst, den diensthabenden Kreisbrandmeister sowie die Polizei. Die Sohlander Brandschützer rückten zu diesem Einsatz mit 5 Fahrzeugen (HLF 20/16, TLF 4000, KLF, ELW 1, SW 800) aus und erreichten die Einsatzstelle in Wehrsdorf ca. 11 Minuten nach der Alarmierung.

Die Wehrsdorfer Kameraden führten bereits eine Lageerkundung durch und übernahmen die Einsatzleitung. Die Meldung bestätigte sich gemäß Alarmierung. In der Nähe eines Wohnhauses stand ein Pkw sowie eine angrenzende Thuja-Hecke im Vollbrand. Das Wohnhaus sowie eine danebenstehende Garage waren glücklicherweise nicht unmittelbar betroffen.

Die Besatzung des Sohlander HLF übernahm die Brandbekämpfung. Mittels Schnellangriffsvorrichtung löschte ein Trupp unter schwerem Atemschutz das brennende Fahrzeug sowie die Thuja-Hecke mit Wasser und Schaum ab. Die Besatzung des TLF 4000 speiste das HLF ein und stellte den Sicherungstrupp. Ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude konnte verhindert werden, der betroffene Pkw dürfte jedoch nur noch Schrottwert haben. Auch die Thuja-Hecke wurde arg in Mitleidenschaft gezogen. Abschließend wurde die Brandstelle noch mittels Wärmebildkamera nachkontrolliert.

Die Feuerwehren Taubenheim und Wilthen mussten nicht mehr eingreifen und konnten den Einsatz abbrechen. Die Zusammenarbeit zwischen den alarmierten Einsatzkräften funktionierte vollkommen unkomliziert und reibungslos. Zur Brandursache und genauen Schadenshöhe hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde bei diesem Brandereignis glücklicherweise niemand.

Gegen 03:00 Uhr war der Einsatz vor Ort beendet und gegen 03:45 Uhr die Einsatzbereitschaft bei der Ortsfeuerwehr Sohland wiederhergestellt. Diese kam mit 5 Fahrzeugen und 24 Kameraden zum Einsatz.

Bericht:  Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos:  FF Sohland a.d. Spree

 

Facebooktwittermail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>