Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Statistik

  • 138.729 Besuche seit 02.2017

Einsatz-Nr.24/18: H2RD – VKU Pkw überschlagen – eingeklemmt – 2 Verletzte

Bereits am Donnerstag, dem 31.05.2018 wurden die Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr erneut gefordert! Gegen 9:44 Uhr erfolgte die Alarmierung über die Sirenen und Funkmeldeempfänger zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der Sohlander Hauptstraße. Zeitgleich alarmierte die Rettungsleitstelle Ostsachsen die Feuerwehren Taubenheim und Wehrsdorf, den diensthabenden Kreisbrandmeister, 2 Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei. Aufgrund des Alarmstichwortes “H2RD-VKU Pkw überschlagen-eingeklemmte Personen-2 Verletzte” war höchste Eile geboten! Bereits 5 Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten beiden Einsatzfahrzeuge (HLF 20/16 u. ELW 1) an der Einsatzstelle ein. Sofort begann man mit der Lageerkundung und den Vorbereitungen für die technische Rettung. Die Unfallstelle wurde unter Vollsperrung abgesichert. Eine verletzte Person befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits außerhalb des Fahrzeuges und wurde vorbildlich von Ersthelfern betreut. Eine weitere Person befand sich noch in einer Zwangslage in dem auf dem Dach liegenden Pkw, war jedoch ansprechbar. Die Kameraden betreuten die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stellten den Brandschutz sicher.

Nachdem das Fahrzeug stabilisiert war, wurde in Absprache mit dem zwischenzeitlich eingetroffenen medizinischen Personal die noch im Fahrzeug befindliche Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug gerettet und an die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes übergeben. Dazu musste u.a. die B-Säule des Fahrzeuges herausgeschnitten werden, um eine patientengerechte Rettung zu ermöglichen. Nach einer entsprechenden Stabilisierung wurden die beiden Verletzten mit den Rettungswagen und unter Notarztbegleitung zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht. Wir wünschen an dieser Stelle baldige Genesung!

Im Anschluß wurde der Inhalt des Kraftstofftankes umgepumpt, das Abschleppunternehmen bei der Fahrzeugbergung unterstützt und die Fahrbahn von Trümmerteilen und Flüssigkeiten gereinigt.

Der Einsatz war für die Kameraden der Sohlander Ortswehr gegen 13:00 Uhr beendet. Vielen Dank auch an die Einsatzkräfte der Feuerwehren Wehrsdorf und Taubenheim für die gezeigte Einsatzbereitschaft. Ein unmittelbares Eingreifen in das Einsatzgeschehen wurde für die beiden Nachbarwehren jedoch nicht notwendig. Es ist trotzdem gut zu wissen, dass man sich auf die Unterstützung der anderen Ortswehren verlassen kann.

Die Feuerwehr Sohland a.d. Spree kam in diesem Fall mit 4 Fahrzeugen (HLF 20/16, TLF 16/25, ELW 1, GW-N) und 21 Kameraden zum Einsatz. Die Polizei, welche mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war, hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache und Schadenshöhe aufgenommen.

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos: FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>