Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Feuerwehr-Buchtipps

Statistik

  • 69.402 Besuche seit 02.2017

Einsätze-Nr.58-63/17: Mehrere Einsätze wegen schwerer Sturmlage

Der schwere Herbssturm (Unwetter), welcher am 29.10.2017 über den Norden und Osten Deutschlands zog, hinterließ natürlich auch in Sohland a.d. Spree seine Spuren. So erfolgte für die Feuerwehr Sohland gegen 06:28 Uhr die erste Alarmierung dieses Tages. Gemeldet wurde ein umgestürzter Baum auf dem Mühlweg in Sohland, welcher in einer Stromleitung hing. In der weiteren Folge musste die Feuerwehr Sohland noch zu 5 weiteren Einsätzen ausrücken.Hier die Einsätze der Feuerwehr Sohland im zeitlichen Ablauf:

  1. 06:28 Uhr – Mühlenweg, Sohland – Baum in Stromleitung
  2. 06:48 Uhr – Taubenheimer Straße, Sohland – Baum in Telefonleitung
  3. 07:08 Uhr – B 98, Wehrsdorf / Steinberg – Baum über Straße
  4. 10:45 Uhr – G.-Hauptmann-Straße, Sohland – Baum über Straße und Radweg
  5. 11:03 Uhr – Hauptstraße, Sohland – Baum über Straße – keine Feststellung
  6. 11:05 Uhr – Brunnenstraße/K7202, Taubenheim – Baum über Straße – keine Feststellung

Außerdem wurde im weiteren Verlauf die Befehlsstelle in der Wache Sohland besetzt. Die o.g. Einsätze wurden von 31 Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr Sohland mit 5 Einsatzfahrzeugen (HLF 20/16, TLF 16/25, SW 800, GW-N und ELW 1) abgearbeitet. Zwischenzeitlich richteten die Einsatzkräfte auch umgestürzte Verkehrszeichen auf und führten Kontrollfahrten in der Ortslage durch.

Mehrere Anwohner meldeten Schäden direkt bei der Feuerwehr Sohland, da die Rettungsleitstelle in Hoyerswerda gnadenlos überlastet und zeitweise telefonisch nicht mehr zu erreichen war! Das hatte auch zur Folge, dass die Feuerwehren die Einsatzaufträge teilweise mit erheblichen zeitlichen Verzögerungen erhielten, bzw. erst nach einem längeren Zeitraum tatsächlich zu den Einsätzen alarmiert wurden! Die Feuerwehr selbst kann natürlich erst ausrücken, wenn sie auch von dem jeweiligen Einsatzauftrag in Kenntnis gesetzt wird! Wir bitten hier um Verständnis!

Die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle selbst trifft hier mit Sicherheit keine Schuld, da diese viele hundert Einsätze gleichzeitig koordinieren mussten und dieses auch nach bestem Wissen und Gewissen getan haben! Die Ursachen für diese Verzögerungen bei Großschadenslagen (bereits mehrfach in 2017!) sind sicherlich an anderer Stelle zu suchen……

Die Einsätze zu dieser Flächenlage in der Gemeinde Sohland waren für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Sohland a.d. Spree gegen 13:00 Uhr beendet. Vielen Dank an alle für die hervorragende Einsatzbereitschaft!

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos: FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>