Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Feuerwehr-Buchtipps

Statistik

  • 69.355 Besuche seit 02.2017

Einsatz-Nr.51/17: B1 – unkontrollierter Brand eines Ofens – Wohngebäude verqualmt

Bereits am Samstag, dem 07.10.2017 erfolgte gegen 10:31 Uhr die nächste Alarmierung für die Feuerwehr Sohland a.d. Spree über die Funkmeldeempfänger. Gerufen wurden die Einsatzkräfte in diesem Fall zu einem Wohnhaus auf dem Bergweg in Sohland. Der Pflegedienst hatte beim regulären Besuch eines alleinstehenden älteren Herren ein vollkommen verrauchtes Wohngebäude vorgefunden und die Feuerwehr alarmiert. Die Feuerwehr Sohland a.d. Spree rückte in diesem Fall mit 3 Fahrzeugen (HLF 20/16, KLF und ELW 1) sowie 14 Kameraden zu der Einsatzstelle im Sohlander Oberdorf aus. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Der Angriffstrupp begab sich unter schwerem Atemschutz zur Lageerkundung in das Gebäude und stellte als Ursache für die starke Verrauchung einen brennenden alten Ofen fest, aus welchem es an mehreren Stellen stark qualmte.

Mittels eines Hochleistungslüfters wurde das Wohnhaus über einen längeren Zeitraum belüftet und entraucht. Löschmaßnahmen wurden nicht notwendig. Für den Bewohner wurde der Rettungsdienst und ein Notarzt nachgefordert. Im weiteren Verlauf wurde der Patient mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Gebäude wurde vorübergehend als nicht bewohnbar erklärt.

Nach Abschluß der feuerwehrtechnischen Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an den zuständigen Pflegedienst übergeben und die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken. Der Einsatz war für die Feuerwehr Sohland gegen 12:00 Uhr beendet.

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Fotos: FF Sohland a.d. Spree

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Facebooktwittergoogle_plusmail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>