Blaulicht & Martinshorn

Lebensretter




Sponsoren & Gönner



Feuerwehrverband

Feuerwehr-Buchtipps

Statistik

  • 52.521 Besuche seit 02.2017

Einsatz-Nr.38/17: H1 – Strommast umgestürzt – liegt im Grundstück

Bereits zum 38. Mal in diesem Jahr wurde die Feuerwehr Sohland a.d. Spree am Mittwoch, dem 12.07.2017 gegen 23:41 Uhr über die Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz alarmiert. Nach einem starken Gewitter lautete der Einsatzauftrag „H1 – Strommast umgestürzt – liegt im Grundstück – ENSO verständigt“. Die Feuerwehr Sohland rückte umgehend mit dem HLF 20/16, dem KLF sowie dem ELW 1 zu der gemeldeten Einsatzstelle an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Sohland aus. Nach einer umfangreichen Lageerkundung durch den Einsatzleiter und die Gruppenführer konnte festgestellt werden, dass es sich nicht um einen umgestürzten Strommast, sondern um einen umgestürzten Baum auf einem Privatgrundstück handelte. Dieser hatte allerdings im Fallen mehrere Kabel einer Freileitung mitgerissen und auf einer Länge zwischen mehreren Strommasten zerstört. Die Leitungen lagen teilweise auf den betroffenen Grundstücken, jedoch auch im Bereich des durchfließenden Dorfbaches. Dadurch kam es zum Stromausfall in mehreren Haushalten im Bereich G.-Hauptmann-Str./Hauptstraße/Alte Dorfstraße/Am Zion.

Durch die Feuerwehr Sohland wurde der betroffene Bereich abgesichert sowie die Anwohner über die Schadenslage informiert. Nach dem Eintreffen eines Mitarbeiters des zuständigen Energieversorgers wurde dieser in die umfangreiche Schadenslage eingewiesen und das weitere Vorgehen abgesprochen. Aufgrund der Komplexität der Einsatzstelle und der Dunkelheit wurde entschieden, den betroffenen Leitungsbereich komplett abzuschalten. Eine entsprechende Reparatur konnte erst am nächsten Morgen erfolgen. Die betroffenen Anwohner mussten somit für einige Stunden ohne Stromversorgung auskommen.

Nachdem die Einsatzstelle an den Mitarbeiter der ENSO übergeben wurde, rückten die 16 Einsatzkräfte der Sohlander Feuerwehr in Absprache mit der Rettungsleitstelle wieder ein und konnten gegen 2 Uhr ihre Nachtruhe fortsetzen.

Bericht: Rico Hentschel – Pressesprecher FF Sohland a.d. Spree

Facebooktwittergoogle_plusmail

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst auch diese HTML-Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>